BEHANDLUNGEN MIT BOTULINUM

Botulinum (Botox®) – effektive Faltenreduktion in Düsseldorf Oberkassel.

Mimische Falten wie Zornes- oder Stirn­­­falten lassen uns oft mürrisch oder besorgt erscheinen. Mit Botu­linum­­toxin, oder kurz „Botox“, lassen sich diese und andere Falten effek­­tiv und sicher ent­­spannen – für ein frischeres und erhol­tes Äußeres.

Faltenbehandlung mit Botox in Düsseldorf

Als mimische Falten bezeichnen wir die Falten und Fält­chen, die durch die Bewegung unserer Gesichts­musku­latur ent­stehen. Klassische Mimik­falten sind Zornes- oder Gla­bella­falten, Stirn- oder Sor­gen­falten, sowie auch Krä­hen­füsse oder Lach­fältchen.

Gold­standard für die Behandlung dieser mimischen Falten ist die Injek­tion von Botulinum­toxin A, oder kurz „Botox“ bzw. Botulinum.

Studien belegen, dass minimal-invasive Behand­lungen mit Botulinum zu den ästhe­tischen Behand­lungen mit der höchsten Patienten­zufrie­denheit gehören. In der Hand des erfah­renen Fach­arztes sind Botulinum-Behand­lungen extrem sicher und effektiv. Nicht ohne Grund steht „Botox“ deshalb heute stell­vertretend als das Synonym für die ästhe­tische Medizin.

Botulinumbehandlungen in der Dermatologie am Luegplatz erfol­gen nach dem aktuellen Stand des Wissens und gemäß der Leit­linien der ent­sprechen­den Fach­gesell­schaften.

Als ärztlicher Leiter der Derma­tologie am Lueg­platz besitzt Prof. Dr. med. Peter Arne Gerber den Kompetenz­nachweis „Medizi­nische-Derma­tolo­gische Kosmeto­logie“ der Deutschen Derma­tolo­gischen Akademie (DDA) und ist Mit­glied und Dozent der Arbeits­gemeinschaft Aesthe­tische Derma­tologie und Kosme­tologie (ADK) der Deutschen Derma­tolo­gischen Gesell­schaft (DDG).

Prof. Gerber ist Heraus­geber und Autor eines Stan­dard­lehrbuchs zur ästhe­tischen Botu­­linum­toxin Injek­tions­behand­lung und bildet regel­mäßig Ärztinnen und Ärzte in der ästhe­tischen Botulinum- und Hylauron­säure­injektion aus. Die Zeitschrift Gala empfiehlt Professor Gerber als nationalen Experte für ästhetische Gesichtsbehandlungen.

Für sichtbar glattere Haut und ein deut­lich frischeres Aus­sehen durch Botu­linum sprechen Sie mit unseren Fach­ärzten der Derma­tologie am Luegplatz.

Beratungstermin

Auswahl an Behandlungsregionen und -indikationen für Botulinum

Botulinum umgsprl. Botox gegen Stirnfalten, Glabellafalten

Zornes- oder Glabellafalten lassen uns grimmig und missmutig erscheinen. Die Entspannung der Zornes­falten mit Botulinum ist eine der häufigsten ästhe­tischen Behand­lungen überhaupt. Im Ergebnis führt die Behand­lung nicht nur dazu, dass wir jünger sondern insbe­sondere auch wieder freund­licher aussehen.

Auch (Spannungs-) Kopfschmerzen lassen sich durch eine Injek­tion der Zornes­falte mit Botox häufig mildern. Klinische Studien und die jahr­zehnte­lange praktische Erfahrung zeigen, dass die Entspannung der Zornes­falte mit einer extrem hohen Patienten­zufrieden­heit einhergeht.

Wenn Sie mehr dazu erfahren möchten, rufen Sie uns gerne an. Das Team der Dermatologie am Luegplatz freut sich auf Ihre Anfrage.

Botulinumbehandlung bei Krähenfüssen & Augenfalten in Düsseldorf Oberkassel

Lachfältchen werden durch das Gegenüber häufig als sympathisch wahr­genommen. Wenn sich mit zuneh­mendem Alter aber Krähen­füße auch im entspannten Zustand an der Augen­partie abzeichnen, empfinden viele dies bei sich selber als störend. Botulinum­toxin entspannt Augen­fältchen effektiv, sodass diese wieder verschwinden. Durch eine Kombination mit Hyaluron­säure­injek­tionen lassen sich auch schon tief einge­grabene Krähen­füße sanft glätten.

Für alle Fragen zu Behandlungen mit Botox stehen Ihnen unsere Fachärzte in Düsseldorf-Oberkassel gerne zur Verfügung.

Als Nasenfältchen oder Bunny­lines bezeichnet man feine Fält­chen, die sich seit­lich am Nasen­rücken ausbilden. Werden diese als störend empfunden, so lässt Botulinum sie mit geringem Aufwand ver­schwinden. Für eine Botox­behandlung Ihrer Bunny­lines in Düsseldorf-Oberkassel, verein­baren Sie gerne einen Termin in der Dermatologie am Luegplatz.

Botulinum gegen Raucherfältchen und Mundfalten in Düsseldorf

Auch Nicht-Raucher klagen häufig über Oberlippen­fältchen oder Barcode­lines, deren Muster häufig dem Strich­code auf Verpackungen gleicht. Eine falten­freie, jugendliche Mund- und Lippen­partie spielt aber für unser ästhe­tisches Wohl­befinden eine besondere Rolle, sodass der Wunsch nach einer Entfernung der Raucher­fältchen ein häufiger Grund für eine Vor­stellung in der Ästhetik­sprech­stunde ist. Neben Hyaluron­fillern und chemical Peelings kann auch Botox eingesetzt werden um störende Ober­lippen­fältchen sanft zu entspannen.

Sie möchten mehr über die Therapiemöglichkeiten von Falten im Bereich der Perioral- und Lippenpartie erfahren? Vereinbaren Sie gerne einen Beratungstermin.

Ein ausgeprägter Kaumuskel kann dazu führen, dass ein Gesicht maskulin und breit oder quadra­tisch erscheint. Insbesondere Frauen empfinden dies zumeist als ästhetisch störend. Ursache ist häufig ein Muskel­aufbau aufgrund von nächt­lichem Zähne­knirschen (Bruxismus). Durch eine Behandlung der Kaumuskeln mit Botulinum­toxin können wir also nicht nur ein breites Gesicht ästhetisch verschmälern, wir können auch ein krank­haftes Zähne­knirschen und in diesem Zusammen­hang eine Schädigung der Zähne oder Spannungs­kopf­schmerzen medizinisch therapieren.

Wenn Sie mehr über die Therapie des Bruxismus mit Botulinum­toxin erfahren wollen, dann vereinbaren Sie gerne einen Beratungs­termin telefonisch unter 0211-576787 oder über unser Kontaktformular.

Botulinumbehandlung von Doppelkinn

Im Alter kommt es häufig zu einem Absinken des Gesichts­­volumens und zu einem Ver­­streichen der soge­nannten Kinn-Kiefer­­linie (engl. Jawline). Auch störende Hänge­­bäckchen (engl. Jowls) zeichnen sich zuneh­mend ab. Vor diesem Hinter­­grund ist der Wunsch nach einer Definition und Akzen­­tuierung der Jawline ein häufiger Grund für die Vor­stellung beim Schönheits­experten. Neben Dermal­­fillern (Hyaluron, Calcium­hydroxyl­apatit) nutzen wir auch Botox um die Kiefer­­linie zu kontu­rieren.

Insbesondere Kombinationen der verschie­­denen minimal-invasiven ästhe­­tischen Ver­fah­­ren haben sich in unseren Händen hierbei als sehr erfolg­reich bewiesen.

Wenn diese Behand­lungs­­möglich­­keit für Sie von Interesse ist, kontaktieren Sie gerne hier unsere Fach­­arzt­­praxis in Düsseldorf.

Zeigt sich die Haut am Kinn nicht eben und glatt sondern unruhig und einem Kopf­stein­pflaster ähnlich wellig, so spricht man auch von einem Pflaster­stein- oder Erdbeer­kinn. Dieses verstärkt sich häufig noch beim Sprechen und zieht den Blick des Gegen­über auf sich. Ursächlich ist eine verstärkte Aktivität des Kinn­muskels, welche durch eine Behand­lung mittels Botulinum entspannt werden kann – das Kinn glättet sich wieder.

Sofern Sie Fragen zu Therapien mit Botulinumtoxin A haben, wenden Sie sich gerne an die Fachärzte der Dermatologie am Luegplatz.

Radiesse Hyaluronbehandlung bei Knitterfaeltchen und Hautalterung

Als Hyperhidrose bezeichnet der Dermatologe ein krankhaft vermehrtes Schwitzen. Dieses kann genera­lisiert am ganzen Körper oder auch lokalisiert an umschrie­benen Haut­arealen, hier dann meistens Achseln, Hand­flächen oder Fuß­sohlen, auftreten. Wurden mögliche internistische Ursachen einer Hyper­hidrose ausgeschlossen, so stellt sich die Frage nach einer adäquaten Therapie. Ist die Behand­lung mit Anti­transpi­rantien oder anderen Therapie­optionen erfolglos oder besteht grund­sätzlich der Wunsch nach einer einfachen und effekti­veren Therapie, so bietet eine medizinische Behand­lung mittels Botulinum­toxin für die lokalisierte Hyper­hidrose eine viel­versprechende Alter­native.

So kommt es in der Regel nach einer einzigen Injek­tion zu einer monate­lang andauernden, deutlichen Reduk­tion der Schweiss­produktion. Die Botulinum­therapie ist hierbei deutlich schonender als operative Ver­fahren, wie etwa die Schweiss­drüsen­kürettage, und ist praktisch neben­wirkungs­frei.

Sie möchten mehr über die Möglich­keiten der ästhe­tischen und medizinischen Therapie­optionen mit Botox erfahren? Vereinbaren Sie gerne hier einen Termin in unserer Praxis in Düsseldorf Oberkassel.

Wenn beim Lachen oder Lächeln nicht nur die Zähne sondern auch ein großer Teil des Zahn­fleisches sichtbar wird, so bezeichnet am dies als „Gummysmile“. Sofern dies als störend empfunden wird, bietet sich mit Botox die Möglich­keit das Zahn­fleisch­lächeln zu behandeln.

Für weiter­führende Infor­mationen zur Therapie des Gummy­smile mit Botulinum­toxin, kontak­tieren Sie gerne die Dermatologie am Luegplatz in unmittel­barer Nähe zur Lueg­allee in Düsseldorf Oberkassel.

Behandlungen mit Botulinum („Botox“) in ­Düsseldorf

Faltenglättung, Rejuvenation, Kopf­schmerzen, Migräne, Schweiss­neigung – die Behand­lung mit Botulinum­toxin ist der unange­fochtene Gold­standard für viele Anwen­dungen in der ästhe­tischen Medizin und seit Jahren weltweit der häufigste ästhe­tische Eingriff überhaupt.

Eine jahrzehntelange Erfahrung und unzählige Studien zeigen, dass Botulinum darüber hinaus sicher und effektiv ist. In der Dermatologie am Luegplatz verfügen wir über eine besondere Expertise in der medizinischen und ästhe­tischen Botulinum­therapie und verwenden nur Qualitäts­produkte führender Hersteller.

Vor der Anwendung

  • Informieren Sie Ihren Arzt, wenn Sie blutverdünnende Medikamente wie Aspirin (ASS) oder Marcumar einnehmen.
  • Zum Behandlungstermin sollte kein Make-Up getragen werden.
  • Botulinumbehandlungen sind in der Regel schmerzarm.

Nach der Anwendung

  • Grundsätzlich können Sie sofort nach der Behandlung wieder unter Leute gehen und bei Bedarf Make-Up auftragen.
  • Verzichten Sie bis zum Tag nach der Behandlung auf Sport, Saunabesuche oder heiße Bäder.
  • Behandlungsareale sollten nicht massiert werden.

Botulinumtherapie auf einen Blick

Behandlung:Botulinum-Injektionen
Ziele:Faltenglättung, Entspannung mimischer Falten, Volumen­aufbau, Vermin­derung der Schweiss­produktion
Behandlungsdauer:ca. 15 bis maximal 30 Minuten
Resultat:erholtes und erfrischtes Erscheinungs­bild; bei fach­gerechter Anwen­dung höchst natürliche Ergebnisse
Wirkweise:muskuläre Entspannung
Wirkeintritt:im Normalfall innerhalb von 24 bis 72 Stunden; in seltenen Fällen kann es bis zum voll­ständigen Wirk­eintritt bis zu 2 Wochen dauern
Wirkdauer:je nach Behandlungsgebiet und Therapie­dauer 3 bis 6 Monate oder länger
Kosten:ab 320,- Euro
Nebenwirkungen:kurzfristige Rötungen und Schwellungen; selten Häma­tome (blaue Flecken); sehr selten Asymmetrien; in der Regel ist die Behand­lung schmerzarm
Risiken:In der Hand des Facharztes und bei Verwen­dung von Qualitäts­produkten sind Botulinum­toxin­injek­tionen sehr sicher. Nur appro­bierte Ärzte dürfen Botu­linum beziehen und injizieren.

FAQ zu Botulinumtoxin

Der Wirkstoff Botulinumtoxin A wird auch als Botu­linum oder kurz „Botox“ bezeich­net. Botu­linum wird durch das Bak­terium Clostri­dium botu­linum gebil­det. Das Protein unter­bricht die Signal­über­tragung vom Nerven auf den Muskel und führt so zu einer Ent­spannung.

Botulinum für ästhetische und medizi­nische Anwen­dungen wird heute nach höchsten Quali­täts­stan­dards mittels bio­techno­lo­gischer Ver­fahren durch die Pharma­indus­trie produ­ziert.

In der ästhetischen Medizin ist Botulinum Gold­standard für die Ent­spannung und Glättung mimi­scher Falten. In der Derma­tologie findet „Botox“ ferner Anwen­dung bei der Behand­lung der Hyper­hidrose, also des (krank­haften) Schwitzens. In der Neuro­logie werden hohe Dosen von Botu­linum zur Behand­lung bestimm­ter Nerven- und Muskel­erkran­kungen, etwa bei Spastiken, ein­gesetzt.

„Botox“ wird mit einer feinen Nadel in das Behand­lungs­areal ein­gebracht. Botulinum-Injek­tio­nen sind in der Regel schmerz­arm. Bei der Ver­letzung kleiner Gefäße kann es zu einem Häma­tom (blauer Fleck) kommen. Dies ist selten.

Das Risiko für Blu­tungen und Hämatome ist erhöht, wenn Sie blut­ver­dünnende Medi­ka­mente ein­nehmen – bitte infor­mie­ren Sie Ihren Arzt vor der Behand­lung! In sehr sel­tenen Fällen kann es durch eine unter­schied­liche Diffu­sion des Botu­li­num zu Asymmetrien kommen. Jegliche uner­wünscht Wir­kung von „Botox“ bildet sich mit der Zeit immer komplett zurück.

Bei Schwangerschaft und Still­zeit führen wir keine Injek­tions­behand­lungen durch. Auch bei akti­ven Infek­tionen im Behand­lungs­areal sollte von einer Behand­lung abge­sehen werden. Weitere mög­liche Kon­tra­indi­katio­nen sind Aller­gien gegen Inhalts­stoffe oder auch bestimmte neuro­musku­läre Erkrankungen.

Ja. In der Regel zeigt sich unmittel­bar nach der Behand­lung ledig­lich eine leichte Rötung und Schwellung. Diese kann noch in der Praxis durch eine Küh­lung mit Cool-Packs über ca. 10 Minuten abge­mil­dert werden. Nach der Behand­lung kann Makeup auf­ge­tragen werden.

Grundsätzlich sollte jeder Patient für sich selbst ent­schei­den, ab wann ihn eine Falte so sehr stört, dass er diese behan­deln las­sen möchte. Wir wis­sen heute aber auch, dass etwa ab dem 25. Lebens­jahr zuneh­mend mehr und mehr oder immer tie­fere Fal­ten ent­stehen.

So kann schon eine leichte Zor­nes­falte einen auf das Umfeld schnell schlecht gelaunt und mürrisch wir­ken las­sen. Am Ende ist eine schon tief ein­ge­gra­bene Falte deut­lich schwie­riger zu korri­gie­ren als eine frühe, milde Falte, welche sich in der Regel leicht ent­span­nen und glät­ten lässt.

Je nach Anwendungsgebiet liegt die Wirk­dauer von Botu­li­num in der Regel zwischen 3 bis 6 Monaten.

Aus medizinischer Sicht können Botu­linum­be­hand­lungen unbe­grenzt wie­der­holt werden. Für Behand­lungen mit Botu­linum sind bis heute keine lang­fris­tigen Kompli­ka­tio­nen bekannt.

Behandlungskosten variieren ent­sprechend Auf­wand und Material­kos­ten und begin­nen in unserer Praxis in Düssel­dorf-Ober­kassel für die Behand­lung einer Region bei 320,- EUR.

Bei der Behandlung mehrerer Regio­nen oder auch seriellen Injek­tionen im Rahmen eines indi­vi­duell ent­sprechend Ihrer Bedürf­nisse kon­zipier­ten Behand­lungs­plans können sich die Kosten pro Region deut­lich reduzieren.